Referenz
Dieses Objekt wurde erfolgreich vermarktet.

VERKAUFT Klein aber fein, renovierte Wohnung mit Südbalkon und Aussicht

Beschreibung

Klein aber fein – renovierte Wohnung mit Südbalkon und Aussicht

Die charmante 2.5-Zimmerwohnung liegt an sonniger und ruhiger Lage in Untersiggenthal. Das Dorfzentrum mit diversen Einkaufsmöglichkeiten können zu Fuss erreicht werden. Die Bushaltestelle «Schönegg» ist nur einen Katzensprung (300 Meter) entfernt. Auch die Anbindung an den Individualverkehr ist gut.

Dieses Bijou punktet mit einem klassisch-flexiblen Grundriss, einem von Grund auf erneuerten Innenausbau und viel Licht. Das freundlich helle Wohn- und Esszimmer mit schönem Holzboden und grossen Fenstern öffnet sich gegen Süden auf einen gemütlichen Balkon mit herrlicher Weitsicht. Das grosse Schlafzimmer, ebenfalls mit Holzboden, die neue halboffene Küche mit Plattenboden sowie die neue Nasszelle mit Dusche, Lavabo und WC komplettieren die Wohnebene. Separat gehört ein Kellerabteil, eine gemeinsame Waschküche mit Waschmaschine und Tumbler sowie Trockenräume zur Wohnung. Zudem kann ein privater Parkplatz in der Tiefgarage für CHF 20’000 dazu erworben werden.  

Die Wohnung eignet sich für ein Pärchen oder Singles gleichermassen und ermöglicht auch autonomes Wohnen im Alter, denn mit nur wenigen Stufen gelangen Sie via Lift in die Wohnung im vierten Stock.

 

Untersiggenthal ist eine Einwohnergemeinde im Bezirk Baden im Schweizer Kanton Aargau. Sie liegt rund drei Kilometer nordwestlich des Bezirkshauptorts im unteren Limmattal.

Die Gemeinde liegt in der flachen Schotterebene östlich des Wasserschlosses der Schweiz, dem Zusammenfluss von Aare, Limmat und Reuss. Die zwei zusammengewachsenen historischen Ortsteile Untersiggingen (im Westen) und Obersiggingen (im Osten) liegen auf einer markanten Geländestufe, die zur Limmat hinabfällt. In den Flussschlaufen am nördlichen Ufer der Limmat haben sich die neuen Quartiere Ennetturgi und Wasserfallen entwickelt. Im Norden bildet der Siggenberg eine natürliche Begrenzung. Diese zum Tafeljura gehörende Erhebung bildet eine ausgedehnte Hochebene, die an ihrem westlichen Ende, am Iberig, steil und unvermittelt ins Aaretal abfällt. In der nordwestlichen Ecke des Gemeindegebietes, rund zwei Kilometer vom Zentrum entfernt, befindet sich im Aaretal die Ortschaft Siggenthal-Station, die rund um den dortigen Bahnhof entstanden ist.

Die Fläche des Gemeindegebietes beträgt 828 Hektaren, davon sind 358 Hektaren bewaldet und 185 Hektaren überbaut. Der höchste Punkt liegt auf 590 Metern auf dem Siggenberg, der tiefste auf 325 Metern an der Aare. Nachbargemeinden sind Würenlingen im Norden, Obersiggenthal im Osten, Turgi und Gebenstorf im Süden sowie Brugg und Villigen im Westen.